13.04.2017  | 
Sozialarbeit an Schulen

Hobby-Fußballturnier – Kinder schießen Tor um Tor

Am Gründonnerstag, den 13. April 2017 fand das alljährliche Hobby-Fußballturnier unseres Bereiches der Sozialarbeit an Schulen statt. In der Sporthalle bei den Evangelischen Johanniter-Schulen trafen sich bereits am Morgen voller Begeisterung die Mannschaften. Teilweise waren sie fertig erstellt. Einzelne Kinder und Jugendliche wurden zusammengewürfelt.

Am Vormittag des Tages spielten die Kinder bis 12 Jahren. 6 „Kids“ Mannschaften stellten sich der Herausforderungen, die beste Kickermannschaft zu werden. Das jüngste Team stellte die Grundschule des Evangelischen Johanniter-Gymnasiums mit der ersten Klasse auf. In der großen Turnhalle kämpften die jungen Teams mit viel Eifer und Freude und freuten sich bei jedem einzelnen Tor. Florian Prekul vom Fußballverein FSV Blau – Weiß Wriezen e.V. schiedste jede einzelne Entscheidung.

Nachmittags spielten die Jugendlichen bis 17 Jahren. Dort präsentierten sich 9 Mannschaften, die um den Cup kämpften. Die allgemeine Stimmung war sehr angeheizt und trotzdem hatten alle viel Spaß. Von den Publikumsbänken kamen immer wieder Stimmen, die die Teams motivierten, weiterzukämpfen bis es tatsächlich 2x 7 Meter schießen gab. Im CVJM ist das miteinander sehr wichtig. So freuen wir uns auch immer wieder, wenn Minderjährige begleitete Flüchtlinge sich mit den Kids und Jugendlichen verstehen und eine Integration beider funktioniert. Wir möchten kein beieinander leben, sondern ein miteinander leben.

Die Gewinner des Tages sind folgende Teams:

Bei den Jüngeren:

Platz 1: „The Six steills“ aus Wriezen

Platz 2: „Lok“ aus Wriezen

Platz 3: „CVJM Frankfurt Oder e.V.“

Die Jugendlichen:

Platz 1: „Zeisings“ aus Wriezen

Platz 2: „Falkenberg 01“ vom Elisabethstift

Platz 3: „Falkenberg 02“ vom Eilsabethstift

Aktualisiert durch: Marcel Schröder