20.03.2018  | 
Blauer Bus

Blauer Bus fuhr einst Linie in München

Seelow (MOZ) Die Pause war kurz: Im November musste der alte Blaue Bus des CVJM Oderbruch außer Betrieb genommen werden. Er war 15 Jahre lang für die mobile Jugendsozialarbeit im Einsatz gewesen. Seit Januar gibt es einen neuen Blauen Bus. Mit einem Festgottesdienst in der Seelower Stadtkirche wurde er offiziell in Dienst gestellt. Dabei wurde allen gedankt, die sich an der Finanzierung des 350 000 Euro teuren mobilen Jugendzentrums beteiligt haben – von Einzelspendern über Stiftungen bis zu Kommunen, der Kirche und dem Landkreis. So gelang es, den Bus, der bis vor Kurzem als Linienbus durch München fuhr, zu erwerben, technisch zu überholen und komplett neu auszustatten. In der kleinen Küche hinter der Fahrerkabine kann jetzt gekocht und gebacken werden. Im hinteren Teil laden eine große Eckbank samt Tisch zum Spielen, Basteln und Quatschen ein. Christina Wagner aus Platkow ist eine von sieben Betreuern, die Kinder und Jugendliche vor allem in Neutrebbin, Altreetz, Letschin, Haselberg und Altwiezen erwarten.

Aktualisiert durch: Marcel Schröder